Notstromfähigkeit bei Speichersystemen - Schutz vor dem Blackout

Die Bun­des­re­gie­rung hat erst­mals seit mehr als 20 Jah­ren eine neue Zivil­schutz­stra­te­gie ver­ab­schie­det. Dar­in geht es um die Sicher­heit der wich­tigs­ten und zugleich kri­tischs­ten Infra­struk­tu­ren in Deutsch­land – der Was­ser- und Strom­ver­sor­gung.

Bun­des­in­nen­mi­nis­ter Tho­mas de Mai­ziè­re stuft einen zukünf­ti­gen Angriff auf die Strom- oder Was­ser­ver­sor­gung in Deutsch­land als eine sehr rea­le Gefahr ein. Die Gefahr von Ter­ror­an­schlä­gen oder Cyber­an­grif­fen auf die­se kri­ti­schen Infra­struk­tu­ren könn­te die­se kom­plett lahm­le­gen. Auch die immer häu­fi­ger auf­tre­ten­den Extrem­wet­ter­er­eig­nis­se stö­ren die­se Infra­struk­tur.

Eben­falls sieht der Prä­si­dent des Bun­des­am­tes für Bevöl­ke­rungs­schutz, Chris­toph Unger, einen lang­an­hal­ten­den, flä­chen­de­cken­den Strom­aus­fall als eine zen­tra­le Her­aus­for­de­rung! Ein umfas­sen­des Gesamt­kon­zept zur Not­strom­ver­sor­gung wird somit immer wich­ti­ger. 

Die aktu­el­le Zivil­schutz­dis­kus­si­on rückt unter ande­rem in den Mit­tel­punkt, wel­che Gefah­ren­la­gen sich durch einen län­ger anhal­ten­den, über­re­gio­na­len Strom­aus­fall erge­ben und wie sich die Bür­ger absi­chern kön­nen.


FENECON Speichersysteme

Als einer der weni­gen Anbie­ter setz­te FENECON im Rah­men sei­ner „ 5-Säu­len-Stra­te­gie“ daher bereits früh­zei­tig auf die werks­sei­tig inte­grier­te Not­strom­ver­sor­gung sei­ner Spei­cher­sys­te­me. Wäh­rend ande­re Sys­te­me häu­fig ledig­lich eine Steck­do­se am Gerät anbie­ten oder auf­wen­di­ge exter­ne Umschalt­ein­rich­tun­gen benö­ti­gen, ver­sor­gen unse­re Strom­spei­cher die ange­schlos­se­nen Ver­brau­cher durch eine inte­grier­te Umschalt­ein­rich­tung prak­tisch unter­bre­chungs­frei auto­ma­tisch wei­ter.

Die Kapa­zi­tät sol­cher Spei­cher ist jedoch aus Kos­ten­grün­den in der Regel nicht auf eine mehr­tä­gi­ge Voll­ver­sor­gung aus­ge­legt. Ein zukunfts­fä­hi­ges Sys­tem soll­te daher bei einem Netz­aus­fall nicht nur die Ver­brau­cher wei­ter ver­sor­gen, son­dern auch die Strom­pro­duk­ti­on zum Bei­spiel aus einer hei­mi­schen Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge auf­recht­erhal­ten kön­nen. FENECON hat zu die­sem Zweck ein intel­li­gen­tes Ener­gie­ma­nage­ment­sys­tem namens FEMS ent­wi­ckelt. Es erlaubt dem Anwen­der dabei größt­mög­li­che Aut­ar­kie: Strom­pro­duk­ti­on und Strom­be­reit­stel­lung blei­ben auch ohne Netz gewähr­leis­tet, so dass die Spei­cher wei­ter­hin auf­ge­la­den und ein­ge­setzt wer­den kön­nen

Odoo text and image block

Verschiedene Arten der Notstromfähigkeit

Odoo image and text block

Variante 1: Stromspeicher ohne Notstromfähigkeit

Ein Strom­spei­cher  syn­chro­ni­siert sich auf ein bestehen­des Strom­netz auf, um sich be- und ent­zu­la­den. Fällt die­ses aus, kann auch der Strom­spei­cher nicht mehr arbei­ten. Eine vor­han­de Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge wür­de sich in die­sem Fall eben­falls abschal­ten, da sie sich eben­falls nur auf­syn­chro­nis­ert.

CONTRA

  • kei­ne Not­strom­vor­sor­ge
  • Strom­spei­cher und PV-Anla­ge kön­nen kei­ne Ver­brau­cher mit Ener­gie ver­sor­gen
Odoo image and text block

Variante 2: Stromspeicher mit Notstrom-Steckdose

Die grund­sätz­li­che Fun­ki­on die­ses Spei­chers ent­spricht dem von Vari­an­te 1. Zusätz­lich befin­det sich noch eine Steck­do­se am Gerät, über die bei Strom­aus­fall ein­zel­ne Gerä­te ver­sorgt wer­den kön­nen.

PRO

  •  ein­fa­che Instal­la­ti­on

CONTRA

  • nur für Ver­brau­cher mit zugäng­li­cher Steck­do­se geeig­net (z. B. nicht für Herd, Licht, usw.)
  •  unkom­for­ta­bel, da ein Ver­län­ge­rungs­ka­bel ver­legt und spä­ter zurück­ge­baut wer­den muss
  •  lan­ge Unter­bre­chungs­dau­er
Odoo image and text block

Variante 3: Stromspeicher mit Notstromversorgung in der Unterverteilung

In die­ser Vari­an­te wird die Not­strom­ver­sor­gung direkt in die Elek­tro-Unter­ver­tei­lung gelegt.

PRO

  •  für alle Ver­brau­cher geeig­net
  •  kom­for­ta­bel, da der Spei­cher direkt im Haus­netz inte­griert ist
  •  voll­au­to­ma­ti­sche Akti­vie­rung und nahe­zu unter­bre­chungs­freie Not­strom­ver­sor­gung, sowie voll­au­to­ma­ti­sche Auf­syn­chro­ni­sie­rung bei Net­z­wie­der­kehr

CONTRA

  •  Instal­la­ti­on auf­wen­di­ger als Vari­an­te 1

Odoo image and text block

Variante 4: Stromspeicher mit Inselfähigkeit

Der insel­fä­hi­ge Strom­spei­cher kann sich auch wäh­rend eines Strom­aus­fal­les von einer gleich­strom­sei­tig ange­schlos­se­nen Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge wie­der­be­la­den. 

PRO

  •  für alle Ver­brau­cher geeig­net

 kom­for­ta­bel, da der Spei­cher direkt im Haus­netz inte­griert ist

 voll­au­to­ma­ti­sche Akti­vie­rung und nahe­zu unter­bre­chungs­freie Not­strom­ver­sor­gung, sowie voll­au­to­ma­ti­sche Auf­syn­chro­ni­sie­rung bei Net­z­wie­der­kehr

 auto­ma­ti­sche Wie­der­be­la­dung der Bat­te­rie auch wäh­rend eines Strom­aus­fal­les

 nahe­zu kom­plet­te Aut­ar­kie mög­lich

CONTRA

 Instal­la­ti­on auf­wen­di­ger als Vari­an­te 1

Optional: Einphasiger oder dreiphasiger Anschluss

Ihr Haus­netz ist auf drei Pha­sen auf­ge­teilt. Für grö­ße­re Las­ten wie z. B. Elek­tro­mo­to­ren wird oft Dreh­strom benö­tigt. Vie­le klei­ne und mitt­le­re Spei­cher­sys­te­me am Markt unter­stüt­zen nur den ein­pha­si­gen Betrieb und sind für drei­pha­si­ge oder Dreh­strom-Ver­brau­cher nicht geeig­net. 

Bei uns haben Sie die Wahl: wir haben ein- und drei­pha­si­ge Gerä­te zur Aus­wahl. Der Not­strom­ab­gang ist jeweils auch ein­pha­sig oder dreiphasig/drehstromfähig.


Bei Fra­gen kon­tak­tie­ren Sie uns ger­ne jeder­zeit: Kon­takt­for­mu­lar

Pres­se­mit­tei­lung zum The­ma: Pres­se­mit­tei­lung vom 25. August 2016