FEMS App Lastspitzenkappung

Wäh­rend Pri­vat­kun­den für Ihren Strom­be­zug nur den rei­nen “Arbeits­preis” bezah­len, also einen Preis je kWh, fällt bei Indus­trie­kun­den auch ein Leis­tungs­preis an. Die­ser ergibt sich aus der maxi­ma­len gemes­se­nen Leis­tung wäh­rend eines Monats oder eines Jah­res und kann einen signi­fi­ka­ten Teil der Strom­kos­ten betra­gen. Hier hilft die FEMS-App Lastspitzenkappung. 

Die FEMS-App Last­spit­zen­kap­pung steu­ert ein Strom­spei­cher­sys­tem so, dass bei hohem Netz­be­zug die Bat­te­rie ent­la­den wird, um die Leis­tung am Netz­an­schluss­punkt unter einem defi­nier­ten Wert (“Peak-Shaving-Leis­tung”) zu halten.

Sobald der Netz­be­zug wie­der gerin­ger wird und unter einen zwei­ten Schwell­wert fällt (“Wie­der­be­la­de-Leis­tung”), belädt sich die Bat­te­rie wie­der, um für die nächs­te Last­spit­ze bereit zu sein.

Im Online-Moni­to­ring ergibt sich die­ses Bild:

Last­spit­zen­kap­pung am Netzanschlusspunkt

Technische Dokumentation

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie in der tech­ni­schen Dokumentation