Das EU-Forschungsprojekt EASY-RES: Who’s Who Daniela Feilmeier

Für die monat­lich erschei­nen­de Rei­he „Who’s Who“ von EASY-RES wur­de Danie­la Feil­mei­er, eine unse­rer Mit­ar­bei­te­rin­nen und Lei­te­rin von EASY-RES bei FENECON inter­viewt.

FENECON ist Kon­sor­ti­al­part­ner im For­schungs­pro­jekt EASY-RES im Rah­men des Hori­zon 2020 Pro­gramms der Euro­päi­schen Kom­mis­si­on. Im Rah­men des Pro­jekts soll erforscht wer­den, wie die Ver­sor­gungs­si­cher­heit mit elek­tri­scher Ener­gie erhal­ten wer­den kann, wäh­rend sich die Ener­gie­er­zeu­gung von kon­ven­tio­nel­len Kraft­wer­ken hin zu 100 % erneu­er­ba­ren Ener­gien wen­det. Das Ziel ent­spricht also genau der FENECON-Visi­on. Neben uns arbei­ten im Pro­jekt fünf Uni­ver­si­tä­ten (Pas­sau, Thes­sa­lo­ni­ki, Sevil­la, Delft und Lan­cas­ter), drei Ener­gie­ver­sor­ger (Stadt­wer­ke Land­au a. d. Isar, Stadt­werk Haß­furt und Elek­tro Goren­js­ka aus der Slo­wa­kei), der Netz­be­trei­ber ADMIE aus Grie­chen­land und das Zen­trum Digitalisierung.Bayern.

Das Inter­view fin­den Sie hier: https://www.easyres-project.eu/whos-who-daniela-feilmeier/

Mehr Infor­ma­tio­nen über For­schungs- und Ent­wick­lungs­pro­jek­te, an denen FENECON betei­ligt ist, fin­den Sie hier: https://www1.fenecon.de/forschung-entwicklung/