Wieso zeigt mein Monitoring einen negativen Verbrauch?

Das kann ver­schie­de­ne Grün­de haben: 

  • Die PV-Anla­ge wird nicht kor­rekt erfasst. Wird die PV-Anla­ge mit­hil­fe einer Wand­ler­mes­sung erfasst, stimmt ggf. die Pha­sen­la­ge nicht.
  • Der PV-Zäh­ler wur­de nicht kor­rekt kon­fi­gu­riert (Adres­se, Baud­ra­te, …).
  • Es besteht kei­ne Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ver­bin­dung zum Zäh­ler.
  • Wenn der Zäh­ler kor­rekt kon­fi­gu­riert wur­de und auch die BUS-Ver­bin­dung kor­rekt ist (Pola­ri­tät), kann es sein, dass der PV-Zäh­ler im Moni­to­ring noch nicht inte­griert ist.   
  • Bei einer Leis­tung von unter 150 Watt pro Pha­se zei­gen CT Wand­ler die­se nicht an. Die­ses Pro­blem kann mit einem zusätz­li­chen “S0 Zäh­ler” beho­ben wer­den.         

Kon­tak­tie­ren Sie bit­te den Instal­la­teur des Spei­cher­sys­tems oder unse­re Ser­vice-Hot­line unter:  +49 991 648800-33, da der Feh­ler­grund in die­ser Situa­ti­on erst noch genau­er bestimmt wer­den muss.

Wei­ter­füh­ren­de Infor­ma­tio­nen:

Der Ver­brauch ist eine rein errech­ne­te Grö­ße und ist die Dif­fe­renz aus „PV-Erzeu­gung – Spei­cher­be­la­dung – Spei­cher­ent­la­dung – Netz­be­zug – Netz­ein­spei­sung“ (= Ver­brauch). Wird die PV-Erzeu­gung nicht kor­rekt erfasst, fehlt der Wert in der Rech­nung und der Ver­brauch wird nega­tiv.