Im Monitoring ist eine unsymmetrische Erzeugung ersichtlich, obwohl es sich um eine 3-phasige symmetrische PV-Anlage handelt.

Das kann ver­schie­de­ne Ursa­chen haben:

  • Kei­ne Ver­bin­dung zur Remo­te-Steue­rung (FEMS, ALI,…),
  • Es besteht kei­ne Ver­bin­dung zum 3-Pha­sen­sen­sor am Netz­an­schluss­punkt oder die­ser Zäh­ler wur­de nicht kor­rekt ein­ge­stellt (Mod­bus-Adres­se, Baud­ra­te,… - sie­he Anlei­tung),
  • Das Bat­te­rie­spei­cher­sys­tem befin­det sich im Stand­by:
    • weil die Bat­te­rie leer ist und gleich­zei­tig kei­ne Über­schuss­ener­gie sei­tens PV-Anla­ge zur Ver­fü­gung steht,
    • weil die Bat­te­rie voll ist und der Ver­brauch gleich­zei­tig zu 100% durch den Pho­to­vol­ta­ik-Über­schuss gedeckt ,
  • In extrem sel­te­nen Fäl­len kann es sein, dass das Sys­tem manu­ell mit­hil­fe der Set­ting­soft­ware, wel­che zum Down­load auf unse­rer Home­page bereit­steht, in den Betriebs­mo­dus “Remo­te” gesetzt wer­den muss.  

Kon­tak­tie­ren Sie für die genaue­re Ana­ly­se bit­te den Instal­la­teur des Spei­cher­sys­tems oder unse­re Ser­vice-Hot­line unter :  +49 991 648800-33. 

Wei­ter­füh­ren­de Infor­ma­tio­nen: 

Die “Remote”-LED zeigt an, dass das Sys­tem durch die extern lie­gen­de Remo­te-Steue­rung (FEMS, ALI,…) ange­steu­ert wird. Leuch­tet “Remo­te” also nicht, wird der Spei­cher auch nicht ange­steu­ert. Je nach Ergeb­nis der Ana­ly­se durch unse­re Ser­vice-Abtei­lung muss die BUS-Ver­drah­tung über­prüft wer­den. (ggf. besteht ein Ver­drah­tungs­feh­ler, Pola­ri­täts­feh­ler, Kabel­man­tel ein­ge­klemmt,…)