Der Commercial 40-40 funktioniert nicht mehr und die “RUN”-LED ist aus.

  • Even­tu­ell hat der Com­mer­ci­al 40 - 40 die Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ver­bin­dung zum FEMS oder einer ande­ren Steue­rung ver­lo­ren (bspw. ALI). In dem Fall ist unter „Feh­ler­in­for­ma­tio­nen“ der Feh­ler „Remo­te­zu­griff feh­ler­haft“ zu fin­den.
    • Star­ten Sie das FEMS (oder eine jewei­li­ge ande­re Remo­te-Steue­rung) neu, indem Sie den Netz­ste­cker zie­hen und wie­der ein­ste­cken.
    • Star­ten Sie den Spei­cher neu.
    • Über­prü­fen Sie die phy­si­sche Ver­bin­dung (LAN-Kabel) zwi­schen Spei­cher und Switch bzw. Switch und FEMS.
    • Über­prü­fen Sie ob der Switch mit Span­nung ver­sorgt ist.
    • Über­prü­fen Sie ob das FEMS mit Span­nung ver­sorgt ist.

      Wenn kein Feh­ler ersicht­lich ist und die Neu­starts zu kei­ner Bes­se­rung füh­ren, kon­tak­tie­ren Sie bit­te den Instal­la­teur des Spei­cher­sys­tems.

      Wei­ter­füh­ren­de Infor­ma­tio­nen:
      Das Spei­cher­sys­tem wird per Remo­te­zu­griff gesteu­ert. Wenn das Spei­cher­sys­tem daher im Betriebs­mo­dus “Remo­te” steht, aber kei­ne Ver­bin­dung zur exter­nen Remo­te­steue­rung hat (bspw. FEMS, ALI,…) dann arbei­tet das Sys­tem nicht.

  • Ist unter „Feh­ler­in­for­ma­tio­nen“ kein Feh­ler ersicht­lich, dann ist mit hoher Wahr­schein­lich­keit der 3-Pha­sen­sen­sor am Netz­an­schluss­punkt nicht kor­rekt kon­fi­gu­riert oder es besteht kei­ne Ver­bin­dung zum Zäh­ler.         

    Kon­tak­tie­ren Sie in die­sem Fall bit­te den Instal­la­teur des Spei­cher­sys­tems oder direkt Fenecon, da die Feh­ler­ur­sa­che in die­ser Situa­ti­on erst genau­er bestimmt wer­den muss.