Energy Storage Europe 2017 in Düsseldorf

FENECON mit neuen Partnerschaften und Lösungen

Deg­gen­dorf, 23. März 2017: Auf der Ener­gy Sto­rage Euro­pe in Düs­sel­dorf stell­te die FENECON GmbH, Tech­no­lo­gie- und Ver­triebs­part­ner des Bat­te­rie-Welt­markt­füh­rers BYD (Build Your Dreams), neue Part­ner­schaf­ten und zuge­hö­ri­ge Lösun­gen vor. So inte­griert das Unter­neh­men das Cater­va-Ange­bot in das eige­ne Port­fo­lio. Zudem ent­stand aus der Zusam­men­ar­beit mit der REFU Elek­tro­nik GmbH ein neu­er Indus­trie und Gewer­be­spei­cher.

Im Rah­men einer gegen­sei­ti­gen Tech­no­lo­gie- und Ver­triebs­part­ner­schaft bie­tet FENECON für den Smart­pho­ne-Spei­cher „Pro 9-12“ das Ver­gü­tungs­mo­dell „20 Jah­re Frei­strom“ der Cater­va GmbH an. Instal­la­teu­re kön­nen damit an End­kun­den in Deutsch­land den FENECON Spei­cher mit der „Cater­va App“ anbie­ten und bei­des direkt von FENECON bezie­hen. Dafür bezah­len sie bis jähr­lich 7.500 kWh kei­ne Strom­kos­ten, sofern sie eine Pho­to­vol­ta­ik-Anla­ge betrei­ben, die min­des­tens die­se Strom­men­ge pro­du­ziert. Außer­dem bekom­men Käu­fer jähr­lich 200 Euro ver­gü­tet, die Cater­va durch tat­säch­li­che Erträ­ge aus der Pri­mär­re­gel­leis­tung deckt. Der Vor­teil für Kun­den: Sie kön­nen den selbst pro­du­zier­ten Strom jeder­zeit im Jahr und in vol­ler Höhe ver­brau­chen, das ent­spricht einem unend­lich gro­ßen Spei­cher ohne Wir­kungs­grad­ver­lust. Die Rück­ver­gü­tung stei­gert die Wirt­schaft­lich­keit wei­ter. Durch den Schwarm-Ansatz mit dem intel­li­gen­ten Ver­brauchs- und Lie­fer­ma­nage­ment leis­ten Nut­zer zudem einen wich­ti­gen Bei­trag zur Netz­sta­bi­li­sie­rung. Über die­se Part­ner­schaft baut FENECON auch sein Lösungs­an­ge­bot für Ener­gie­ver­sor­ger aus, die im Spei­cher­um­feld neben der Zusam­men­ar­beit mit Instal­la­teu­ren das zwei­te Stand­bein des Unter­neh­mens bil­den: „Das Ange­bot ergänzt unse­re Lösun­gen im FENECON Ener­gy Pool opti­mal. Spei­cher-Geschäfts­mo­del­le sind beson­ders span­nend, wenn sie von eta­blier­ten Ver­sor­gern mit Frei­strom­mo­del­len an ihre Kun­den ange­bo­ten wer­den – denn hier pro­fi­tie­ren alle Betei­lig­ten. Dabei sind wir mit unse­ren EVU-Lösun­gen opti­mal auf­ge­stellt“, erklärt Leon­hard Kriegl, Key Account Mana­ger für Ener­gie­ver­sor­gungs­un­ter­neh­men bei FENECON:

Neu­er Indus­trie- und Gewer­be­spei­cher

Für Unter­neh­men prä­sen­tier­te FENECON eben­falls neue Lösun­gen in Düs­sel­dorf. Neben einem eigens ent­wi­ckel­ten Fünf-Säu­len-Modell zur Wirt­schaft­lich­keits-Poten­zi­al­ana­ly­se für Indus­trie- und Gewer­be­spei­cher zählt dazu auch ein neu­es Groß­spei­cher­sys­tem. Der fle­xi­bel ein­setz­ba­re 100 kW Bat­te­rie­wech­sel­rich­ter der REFU Elek­tro­nik GmbH bie­tet in Kom­bi­na­ti­on mit den bewähr­ten BYD-Akku­mu­la­to­ren und dem „FENECON Ener­gie­ma­nage­ment­sys­tem“ (FEMS) Kun­den nun die Mög­lich­keit, Spei­cher­lö­sun­gen von 100 kW bis in den Mega­watt-Bereich zu rea­li­sie­ren. FEMS erlaubt es, ver­schie­de­ne Spei­cher-Geschäfts­mo­del­le zu bedie­nen, und das auch par­al­lel. Fünf die­ser kom­bi­nier­ten Spei­cher mit je 100 kW / 120 kWh sind bereits für einen Netz­be­trei­ber in Öster­reich im Ein­satz. Wäh­rend sich FENECON mit sei­nem Lösungs­an­ge­bot bis­her vor allem auf den deutsch­spra­chi­gen Raum kon­zen­triert hat, adres­siert REFU auch den inter­na­tio­na­len Markt. „Wir sehen welt­weit einen star­ken Bedarf nach intel­li­gen­ten Strom­spei­cher­lö­sun­gen. Mit BYD haben wir einen erst­klas­si­gen Bat­te­rie­lie­fe­ran­ten, unse­re selbst ent­wi­ckel­te ‚Intel­li­genz‘ bie­tet Anwen­dern eben­falls viel­fäl­ti­ge Vor­tei­le. Umso mehr freut es mich, dass REFU nun sei­ne Exper­ti­se im Wech­sel­rich­ter­be­reich ein­bringt und die Ergän­zung um Bat­te­rien und EMS als logi­sche Port­fo­li­o­er­wei­te­rung betrach­tet. Die über­aus posi­ti­ve Reso­nanz der ESE-Besu­cher unter­mau­ert das“, so Franz-Josef Feil­mei­er, Geschäfts­füh­rer der FENECON GmbH.