FENECON zeigt auf EES/Intersolar neues Speichersystem

FENECON Pro 9-12 für Privat- und Gewerbekunden mit „Smartphone-Strategie“ entstanden

Deg­gen­dorf, 24. Mai 2016: Die FENECON GmbH & Co. KG, ein auf dezen­tra­le Ener­gie­spei­cher­sys­te­me spe­zia­li­sier­tes Groß­han­dels- und Ent­wick­lungs­un­ter­neh­men, stellt auf der ees Euro­pe in Mün­chen den neu­en Strom­spei­cher „Pro 9-12“ vor. Die Zell­tech­no­lo­gie stammt vom Part­ner­un­ter­neh­men BYD, Ener­gie­ma­nage­ment und Firm­ware sind Eigen­ent­wick­lun­gen des Deg­gen­dor­fer Unter­neh­mens. Zudem zeigt FENECON sein wei­te­res Spei­cher­port­fo­lio sowie das Elek­tro­au­to „BYD e6“.

Das neue Spei­cher­sys­tem ver­fügt über eine Leis­tung von 9 kW und bie­tet mit 12 kWh aus­rei­chend Kapa­zi­tät, um auch die Vor­tei­le der Not­strom- und Insel­fä­hig­keit aus­zu­spie­len. Mit die­sen Leis­tungs­da­ten sind damit sowohl anspruchs­vol­le­re pri­va­te Nut­zungs­sze­na­ri­en als auch der gewerb­li­che Ein­satz mög­lich. Die Lösung lässt sich als AC-Sys­tem oder als DC-Sys­tem mit optio­na­len Pho­to­vol­ta­ik-Lade­reg­lern des Schwei­zer Her­stel­lers Stu­der betrei­ben; zudem ist eine Hybrid­funk­ti­on mit gleich­zei­ti­ger AC- und DC-Kopp­lung mög­lich.

German Engineering und einfache Bedienung

Mit die­sen Leis­tungs­wer­ten ist der Pro 9-12 in der Lage, neben der Eigen­ver­sor­gung auch netz­stüt­zen­de Auf­ga­ben zu über­neh­men. Über akti­vier­ba­re Appli­ka­tio­nen (Apps) sind die Spei­cher für den Ein­satz im Regel­en­er­gie­markt vor­be­rei­tet, sie las­sen sich bei nega­ti­ven Strom­prei­sen laden oder intel­li­gent in Gebäu­de­au­to­ma­ti­sie­rungs­sys­te­me ein­bin­den. Dabei hat das Unter­neh­men auf eine ein­fa­che Instal­la­ti­on und Hand­ha­bung geach­tet.

Beson­de­ren Wert legt FENECON auf das „Ger­man Engi­nee­ring“ der Sys­te­me. Anwen­der pro­fi­tie­ren von einem rei­bungs­los arbei­ten­den Spei­cher­sys­tem, das sich ein­fach und intel­li­gent in hie­si­ge Net­ze und Anwen­dungs­fäl­le inte­grie­ren lässt: „BYD fer­tigt die Spei­cher in unse­rem Auf­trag in der bewährt hohen Qua­li­tät. Die End­mon­ta­ge samt Inte­gra­ti­on des Ener­gie­ma­nage­ments erfolgt bei uns im Haus“, erklärt Franz-Josef Feil­mei­er, Geschäfts­füh­rer der FENECON GmbH & Co. KG. „Auf der Hard­ware läuft unser FEMS als Firm­ware, das wie­der­um eine offe­ne Platt­form für Apps ver­schie­de­ner Anbie­ter dar­stellt. Damit ver­las­sen wir die alte Han­dy-Welt und tre­ten ein in die Smart­pho­ne-Welt. Dank unse­rer Part­ner kön­nen wir bereits zum Start vie­le inter­es­san­te Apps bie­ten.“

Weiteres ees-Programm: Mehr Speicher, Elektroauto, PV-Module und ein Gewinnspiel

Auf der ees zeigt das Unter­neh­men zudem das Spei­cher­sys­tem Com­mer­ci­al 40-40, samt eini­ger Refe­renz­pro­jek­te mit ver­schie­de­nen Ener­gie­ver­sor­gern und Netz­be­trei­bern in Euro­pa. Der Com­mer­ci­al fin­det in vie­len Pro­jek­ten zum gewerb­li­chen PV-Eigen­ver­brauch, für Peak-Shaving- und Regel­leis­tungs­an­wen­dun­gen, zur gesi­cher­ten Not­strom­ver­sor­gung und dem Auf­bau von Insel­lö­sun­gen Ver­wen­dung.

Eben­falls am Stand: Die Bat­te­rie­lö­sung B-Box von BYD. Sie ist ska­lier­bar von 2,5 bis 400 kWh und wur­de von SMA für den 1- und 3-pha­si­gen Ein­satz sowie für On- und Off­grid-Anwen­dun­gen frei­ge­ge­ben. Mit dem inte­grier­ten Spei­cher­sys­tem Mini 3-3 bie­tet FENECON zudem eine kom­pak­te Lösung für Pri­vat­haus­hal­te, die mit 3 kW / 3 kWh star­tet und auf 6 kWh erwei­ter­bar ist. Als not­strom­fä­hi­ges Sys­tem und mit einer optio­na­len DC-Kopp­lung sowie Hybrid­an­wen­dung (AC und DC) bie­tet das Sys­tem eine güns­ti­ge Kom­plett­lö­sung in einem preis­sen­si­ti­ven Markt­seg­ment.

Mit dem BYD e6 zeigt FENCON das der­zeit wirt­schaft­lichs­te Elek­tro­au­to für Gewer­be- und Flot­ten­an­wen­dun­gen auf sei­nem Stand in der ees-Spei­cher­hal­le. Es basiert, genau wie alle Spei­cher­sys­te­me, auf den lang­le­bi­gen Lithi­um-Eisen­phos­phat-Bat­te­ri­en von BYD, deren Pro­duk­ti­ons­ka­pa­zi­tät gera­de auf 16 Giga­watt­stun­den im Jahr erwei­tert wur­de. Zudem sind die Dop­pel­glas­mo­du­le von BYD zu sehen. Ein Gewinn­spiel mit einem FENECON Mini 3-3 als Haupt­preis beglei­tet den Mes­se­auf­tritt.